Hoe we in vol topseizoen een leverbetrouwbaarheid van 96 % scoorden

Wie wir in der Spitzensaison eine Lieferzuverlässigkeit von 96% erreichten.

Nicht ohne Stolz dürfen wir mitteilen, dass wir im Juni und Juli bei den Bestellungen unserer Sonnenschutzblenden eine Lieferzuverlässigkeit von 96% erreicht haben. Damit erzielen wir bessere Ergebnisse als je zuvor, und das in der Topsaison. Darauf dürfen wir stolz sein: eine tolle Leistung des gesamten Teams. Dieses Ergebnis ist natürlich nicht von selbst gekommen. Qualität, Service und Geschwindigkeit sind die drei großen Versprechen, die wir unserem Kunden geben, und wir arbeiten an all diesen drei Elementen sehr intensiv.

Das ganze Unternehmen ist von derselben Einstellung durchdrungen

Im Hinblick auf die Liefergeschwindigkeit doktern wir bereits nahezu ein Jahr lang am Workflow herum. Wenn große Bestellungen eingehen, sind wir bestrebt, diese innerhalb von 24 Stunden zu verarbeiten, damit alles deutlich in Echtzeit am Planungsbildschirm des Kundendienstes angezeigt wird. Ab diesem Zeitpunkt steht alles im Zeichen unseres Lieferversprechens an den Kunden: das ganze Unternehmen und das ganze Team sind von diesem Versprechen durchdrungen.

Wir ließen uns bei dieser Optimierungsübung vom Beratungs- und Consultancybüro Moore Stephens unterstützen. Dadurch lernten wir Schweizer Produktionsmethoden kennen und auch die Grundsätze des Lean Manufacturing und der dazugehörigen 5S-Managementphilosophie (Sortieren, Systematisieren, Saubermachen, Standardisieren und Selbstdisziplin). So halten wir jetzt schon ein Lieferversprechen von 11 Tagen ein, und das bei großen Bestellungen. Es ist unsere Absicht, dies noch auf 7 Tage zu reduzieren.

Eine Effizienzübung, die noch immer läuft

Diese Effizienzübung ist noch nicht ganz abgeschlossen. So etwas lässt sich natürlich nicht an einem Tag erledigen, nicht einmal in mehreren Monaten. Schritt für Schritt schleicht sich die neue Methodik jedoch in unsere Produktionsabteilungen ein und wir machen weiter, bis alle Produktionsschritte davon durchdrungen sind: von der angelieferten Rolle über das Schneiden bis zur Verarbeitung und Verpackung. In einem folgenden Newsletter erläutern wir die neuen Managementtechniken sicher noch im Detail und skizzieren auch ein Bild von Moore Stephens. So wissen Sie, dass wir tagtäglich damit beschäftigt sind, uns selbst zu verbessern, und gleichzeitig auch die Produkte, die wir liefern.

Oh ja, ein weiterer Zipfel des Schleiers, den wir gerne kurz lüften: gleichzeitig mit dieser Effizienzübung arbeiten wir auch an einer Kapazitätserweiterung. Eine neue Produktionshalle befindet sich in Anbau, und dort wird durch Automatisierung noch mehr und eine raschere Produktion möglich sein. Things will only get better at Sunconfex!